Marie (adel-verpflichtet) "Unser Himmel ist derselbe"
 
 

Krebs sollte nur ein Sternzeichen sein

-        - "Seine Träume leben und endlich aufhören nur zu funktionieren. Meine Mission heißt  „Leben“ und nicht nur „Überleben“ -

Achtung heute mit ausgeprägtem Meckerpotenial……………………..

Heute ist ja „Weltkrebstag“….. Muss es eigentlich für alles einen Welt-irgendwas-Tag geben? Ehrlich gesagt bin ich heute morgen schon früh aufgestanden, da ich dann zum Seminar gefahren bin (da bin ich übrigens immer noch, sitze hier an meinem Laptop mit richtig schlechtem Internet…naja, für den Moment mag es reichen). Überall dann auf einmal….“Weltkrebstag“, an den Bahnhöfen, im Internet, Zeitungen, sonst wo…… Los gefahren bin ich heute morgen mit ein wenig mehr Normalität wie sonst. Und dann liest man das überall und denkt…..“ach Scheiße, da war ja was, da bist Du ja auch Kandidat in der ersten Reihe.“  Also ich kann auf solche Gedenktage wirklich verzichten. Wenn ich an jemanden denken möchte, der von irgendetwas betroffen ist, dann mache ich das auch ohne solche Zaunpfähle. Zumal es ja nichts ändert, es macht keinen mehr lebendig und es macht auch nichts anders. Sinnfrei für mich. Ich muss da nicht noch mit der Nase drauf gestoßen werden und dann auch noch gerade dann, wo man es mal erfolgreich bei Seite geschoben hatte.

So Seminare oder Tagungen mag ich ja ganz gerne mal. Man trifft manchmal ganz nette Leute oder Leute wieder, die man hier und da schon mal auf früheren Veranstaltungen getroffen hat. Aber dann hat man auch wieder mal so etwas Pech. Ich bin immer wieder doch erstaunt, was doch manchmal für seltsame Fragen von einigen Teilnehmern gestellt werden. Dabei sind das ja „eigentlich“ alles studierte Menschen. Wo man meint, joa, die sollten was auf dem Kasten haben. Aber ich werde doch immer wieder eines besseren belehrt…da werden Sachen ausdiskutiert in einer Seelenruhe und ewig lang, da kam ich mir direkt rückversetzt auf einige Elternabende meiner Tochter vor, wo irgendwelche Muttis über die Notwendigkeit der Anschaffung eines Arbeitsheftes 2 Stunden debattiert haben. Ähnliches Schauspiel!! Und dann bin ich immer sehr verwundert, wie emsig so einige Teilnehmer sind. Man bekommt ja immer ein Handout, wo dann die Präsentationen nochmal abgedruckt sind und wo man eben neben noch Notizen machen kann. Was aber eigentlich fast nie bis gar nicht nötig ist, da ja eigentlich schon alles drin steht. Aber auch da sind welche so super eifrig und schreiben die ganze Zeit jedes Wort mit???? Anscheinend habe ich eine andere Wahrnehmung, da aber auch ein paar andere etwas verwundert drüber waren, lag es evtl. nicht nur an mir. Da ich dann immer irgendwie sehr gelangweilt dazwischen sitze, male ich dann immer etwas drin rum, zumal ich gar nicht weiß was ich da mitschreiben soll, steht ja schließlich alles sowieso schon da. Mut zur Lücke muss man haben. Habe ich auch kein Problem mit. Und ich kann mich nicht erinnern, dass mir bisher was gefehlt hätte. Ansonsten ist es aber so ganz gut. In den Pausen ist man nur am Essen und ich habe heute seit langer Zeit wiedermal Kaffee getrunken (Asche auf mein Haupt, aber erfährt ja keiner ;-)). Das muss an solchen Tagen einfach sein.  Morgen geht es dann noch bis mittags und dann fahre ich wieder nach Hause. Und dann startet auch schon die neue Woche, wo so einiges wieder auf mich zukommt.

Warum kann dieser Alptraum nicht einfach zu Ende sein? Krebs sollte definitiv nur ein Sternzeichen sein!!

 

4.2.17 22:27

Letzte Einträge: Geduld, Ich hab´ein Haus, ein Äffchen und ein Pferd ^^, Life is a journey, Und wiedermal wird es Weihnachten...., Lebenszeichen

bisher 7 Kommentar(e)     TrackBack-URL


gebsy / Website (5.2.17 07:52)
Glückwunsch zur Fähigkeit, sich alles von der Seele schreiben zu können!
Mit den Sternzeichen als astrologische Idee habe ich keinen Kontakt ...
Darf ich zum Thema Glück eine email senden?


Mausi / Website (5.2.17 08:05)
Moin Marie, finde es gut, daß Dir alles von der Seele schreiben kannst, das erleichtert etwas. Mein Vater war übrigens ein Krebs. Ich hoffe sehr, daß diese Immuntherapie Dir letztendlich hilft, dann hast "nur" noch eine chronische Kranlheit. LG Helga


Mathias (5.2.17 09:19)
Hallo Marie,

ich kann deinen Frust über den Weltkrebstag gut verstehen. Da hast du endlich mal eine Zeit mit mehr Normalität und dann wird dir mit diesem Tag wieder einiges versaut. Krebstage gibt es für euch Betroffenen genug und Freunde und Familie denken auch ohne Weltkrebstag an euch.

Ich freue mich, dass das mit deinem Seminar geklappt hat. Auch wenn der eine oder andere ewig über bereits geklärte Dinge diskutiert, oder alles mitschreibt, obwohl da schon alle Informationen stehen.

Ich wünsche dir viel Glück für die nächste Woche, vor allem, dass die Therapie endlich richtig gut anschlägt.


padernosder (5.2.17 09:36)
Hallo Marie,

nun hast Du bei all dem "Gemeckere" ganz die lieben Tierchen vergessen. Es ist ja eigentlich "unfair", eine Krankheit nach einem Tier zu benennen. Beschwerten sich doch "die Frauen" nicht ganz zu Unrecht über die Ungeheuerlichkeit, auf der Wetterkarte die "Tiefs" stets in "weiblicher Verantwortung" zu sehen. ;-)

Ich kann mich erinnern, bei Seminaren wurde immer darauf hingewiesen, es gäbe keine "dummen" Fragen. Aber Du hast recht, es gibt sehr wohl "saudumme" Fragen und mir fällt dabei der Spruch ein: "Hättest Du geschwiegen, wärst Du ein Philosoph geblieben!" ;-)


Indianwinter (5.2.17 10:51)
Hallo Marie,
allerdings stelle ich mir das auch extrem blöde vor, da hast du mal eine Abwechslung, durch das Seminar, schiebst alles von dir, und dann wirst du direkt überall daran erinnert.
Ich habe es auch noch nie verstanden, warum es für alles einen „Tag“ geben muss, es nervt mich, wieviel schlimmer, wenn man selbst betroffen ist.
Was den Kaffee angeht, verstehe ich das gut, darauf zu verzichten, kann ich mir nicht so richtig vorstellen...
Für die kommende Woche drücke ich dir die Daumen, LG und einen schönen Sonntag, Indianwinter


Elisabeth / Website (5.2.17 11:36)
Hallo Marie,
das mit dem Weltkrebstag hab ich gar nicht gewusst, bei uns in Tirol ist das nirgends erwähnt worden...oder ich hab's zumindest nicht mitbekommen.
Nächstes Mal kommst nach Tirol am Weltkrebstag, da kriegt du's auch nicht mit.
Ist ja auch eine eher blöde Idee...außer die Betroffenen würden alle was geschenkt bekommen, das würd dann Sinn machen :-))
alles Liebe und noch einen schönen Seminartag!


Pascale / Website (5.2.17 16:48)
Ich war als Gasthörer auch schon auf zwei Ärztekongresse. Es gibt, wie überall, auch dort Profilierungskünstler. Als Halbaie fand ich die Anmerkungen der Fachhörer zu den Vorträgen oft amüsant
LG Pascale

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen