Marie (adel-verpflichtet) "Unser Himmel ist derselbe"
 
 

Zauber meets Wahnsinn....

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn ich daran ziehe!"


Die meisten Menschen lieben die Natur, aber halten sich darin nur sehr selten auf. Um mich herum gibt es genug Wälder, freie Felder, Wiesen, viel "Natur" eben. Ich glaube die Magie der Natur und gerade des Waldes ist etwas ganz besonderes. Er erweckt eine Sehnsucht und wenn ich mich selbst frage, ob es diese Sehnsucht für mich gibt, ob sie Besitz von mir ergriffen hat, dann ist meine Antwort ganz klar, ja!

Er verkörpert Freiheit und frische Luft, welche ich immer mehr zum atmen brauche, um klar denken zu können, um mich selbst wieder zu spüren und um weiterleben zu können.

Ich möchte mich heute nur mal kurz melden, "ich bin noch da" und andere Individualitäten sind auch nicht geplant. ;-) In den nächsten Tagen werde ich dann wieder ausführlicher berichten, über die letzten Wochen, über den derzeitigen "Stand der Dinge".

Das Ende der Chemo vor ein paar Wochen, bedeutete ziemlich bald auch schon wieder der Anfang des neuen Folterprogramms. Leider geht es nochmal weiter, leider gibt es noch kein happy End. Kein Zauber des Neuanfangs, nein immer noch mittendrin im Wahnsinn. Ob das nochmal aufhört? Ich weiß es nicht. Was ich aber sicher weiß, dass ich immer weniger Kraft und Mut habe, mich diesem Wahnsinn weiter zu stellen.

Heute war ich beim HNO-Arzt zur Kontrolle und um meine Heidelberger "To Do Liste" abzuarbeiten. Die gönnen mir nichts, dass ist mal klar. ;-) Langeweile darf erst gar nicht aufkommen. HNO - ich wusste schon damals während meines Studiums, dass mir diese Fachrichtung suspekt war. Seit heute ist sie es dann noch um einiges mehr.

Ich weiß, ich weiß, es muss ja sein, aber Stimmbänder spiegeln und die Nasenscheidewand begutachen lassen, bis fast hoch ins "Gehirn" (echt wahr, da traute ich mich keine einzige Bewegung zu machen), ist nicht unbedingt eine der wundervollsten Erfahrungen. Beim Spiegeln der Stimmbänder wurden dann noch bestimmte Laute und Töne gefordert, Himmel, ich musste mich alleine schon anstrengen um nicht zu kotzen, als mir in meinem Hals rumgestochert wurde. Aber immerhin, keine auffälligen Knötchen! Auch ohne die geforderten Töne. ;-) Also Fazit, halsaufwärts alles im grünen Bereich, habert es also nur noch halsabwärts bis zum Bauchnabel. Der Rest geht dann auch wieder. Vielleicht bekomme ich den Zwischenteil ja auch wieder flott.

So, in den nächsten Tagen dann wieder mehr.......

****Schön, dass Ihr wieder da seid!! ****

21.6.18 00:01

Letzte Einträge: Ein Kalender zum Advent, Geduld, Ich hab´ein Haus, ein Äffchen und ein Pferd ^^, Life is a journey, Und wiedermal wird es Weihnachten....

bisher 6 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(21.6.18 03:53)
Hallo Marie,
Beim letzten Absatz musste ich ein bisschen an die Einbalsamierungen der alten Ägypter denken.
Ich kann mir vorstellen dass das alles total anstrengend ist oder besser gesagt ich kann es mir nicht vorstellen, schließlich hatte ich noch nie eine Chemotherapie, aber ich bin mir sicher du schaffst auch die nächste Runde.‘
Lg Lilith


(21.6.18 06:46)
merry-n
Liebe Marie,
während der erzwungenen "Auszeit" habe ich oft an dich gedacht und mich gefragt, wie es dir wohl geht. Es ist schön, wieder von dir zu lesen!
Trotz all der Strapazen, durch die du leider gehen musst, klingen deine Texte immer leicht und positiv. Das finde ich sehr bewundernswert!
Stimmbänderspiegelungen habe ich leider schon einige hinter mir und ich fand das auch immer schrecklich. Zum Glück musste ich mich nie übergeben, aber ein paar Mal ist der Arzt schon zur Seite gesprungen, um sich vorsichtshalber in Sicherheit zu bringen.
So wie du Kraft aus der Natur schöpfst, so war es für mich die Musik von Bach. Ich habe gelesen, dass die Bäume Terpene " ausatmen", denen man eine heilende Wirkung zuspricht. Ich wünsche dir, dass du auch von diesen heilenden Kräften profitierst.
Liebe Grüße!


padernosder (21.6.18 11:46)
Hallo Marie,

wenn Kraft und Mut schwinden, dann läuten die Alarmglocken. Bei Dir haben diese schon oft geläutet und die Frage ist, ob nicht irgendwo so ein helfender "Energieschub" herkommen könnte.

Ich weiß es nicht, ob es so einfach ist, in der Natur Kraft zu finden. Du sprichst von Freiheit und Sehnsucht und - verzeih mir diesen Gedanken - ich kann bei diesen "Begriffen" auch an die Sehnsucht denken, in einem anderen Leben wieder frei zu sein.

Nun bist Du aber "aus einem ganz besonderen Holz geschnitzt", welches vielleicht noch nicht einmal in Deinem geliebten Wald zu finden ist. ;-) Wir - ich meine alle Leser*innen - wissen das und wir vertrauen darauf, daß Du uns voran gehst, was Lebensmut und Lebensbejahung angeht.

Irgendwann stehst Du auf dem "Siegertreppchen" ganz oben und wirst die Lebensfreude in einem Maße genießen, wie Du sie Dir heute nicht vorstellen kannst!


Faradei (21.6.18 12:34)
*****Schön, dass du da bist.*****


Twity-Autor / Website (21.6.18 14:38)
..."Die meisten Menschen lieben die Natur, aber halten sich darin nur sehr selten auf...."

Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass es Menschen gibt die die Natur nicht mögen, lieben.
Und gleichzeitig frage ich mich immer wieder:
Warum zerstört der Mensch, dass was er doch so sehr braucht und liebt...

Liebe Marie, es ist sehr schön wieder von dir zu lesen. :-)
Du weißt doch, "alles hat ein Ende - nur die Wurst hat zwei"... :-) :-) Also halte die letzten Meter zum Ziel auch noch durch, Mutter Natur wird dir sicherlich die nötige Kraft dazu verleihen. :-) :-)


pally (22.6.18 21:22)
Hallo Marie, nach der Blog-Zwangspause ist es schön, mal wieder von den Fan-Blogger u.-innen etwas zu lesen. Deine HNO-Inspektion habe ich Gott sei Dank noch nicht über mich ergehen lassen müssen, hab auch kein Verlangen danach! Aber manchmal muss man vieles in Kauf nehmen, um Gewissheit zu erlangen. Ich bin mir sicher, mit Deinem starken Lebenswillen wirst Du auch die nächste Etappe meistern. Und die Natur kann dabei sehr nützlich und hilfreich sein. In ihr kann man so herrlich abschalten, neue Eindrücke gewinnen u. ein positives Gefühl hervorholen. Also Kopf hoch. In diesem Sinne l.G. pally

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen