Marie (adel-verpflichtet) "Unser Himmel ist derselbe"
 
 

Was muss, dass muss......

,

"Mit jemanden zu argumentieren, der die Vernunft ablehnt, ist wie die Verabreichung von Medizin an Tote!"

Anscheinend kann mich Pfleger Jürgen ganz gut leiden, denn er brachte mir vorhin, zum Antritt des Spätdienstes, einen Cocos Latte Macchiato und einen Schoko-Muffin von Mc Café mit. ;-) Da behaupte doch nochmal einer, ich hätte das Personal hier nicht im Griff! 

Und irgendwie schon witzig, auch wenn es etwas gedauert hat, habe ich alles runterbekommen und auch bisher vertragen. Auch wenn das sicher 1 Millionen Kalorien auf einen Schlag waren und der Gesundheitsaspekt mal kurzfristig außer Kraft gesetzt wurde.

Normalerweise geht bei mir ohne Kaffee recht wenig oder ehrlicher wäre es wohl zu sagen, es geht gar nichts. Als ich noch in der Klinik arbeitete, wurde mir immer von den Schwestern eine separate Kanne Kaffee gekocht und auf der klebte ein Totenkopf. ;-) Die wussten halt was ich so brauchte! War schon irgendwie eine schöne Zeit dort und gerade bin ich etwas wehmütig.

Zur Zeit überlege ich mir sehr oft, wie es mal weitergehen wird, wenn ich hoffentlich gesundheitlich wieder soweit hergestellt bin, dass ich wieder "richtig" arbeiten könnte. Diese Uni-Sache wird wohl nicht wirklich meine Erfüllung werden, so auf Dauer. Wichtig ist es, dass ich etwas Abstand von meinem familiären Umfeld bekomme, dazu habe ich schon meine gewissen Vorstellungen. In erster Linie möchte ich weiterhin mein Haus verkaufen, denn das ist mir schon ein ziemlicher Klotz am Bein. Wenn ich ehrlich bin, hätte ich es damals, als ich mich vom Vater meiner Tochter trennte, gleich verkaufen sollen. Aber wie das so ist, zu dieser Zeit war ich mit anderen Dingen mehr beschäftigt und das Haus eher Nebensache.

Wie ich schon in den Kommentaren meines letzten Eintrages ergänzt hatte, ist diese "Pfarrersache" oder besser "heilige Schei.." hier fast schon Normalität. Ob es dem Herrn nun passt oder nicht, er wird es nicht ändern und ich werde hoffentlich irgendwann auch wieder in meiner Fachrichtung praktizieren. Mit jemanden zu diskutieren, ohne das Vernunft im Spiel ist, macht wenig Sinn. Wie und wo ich irgendwann sein werde, keine Ahnung, meine Wunschvorstellung liegt immer noch darin, wieder eine Weile ins Ausland zu gehen. Eins ist weiterhin sicher, von dort muss ich jedenfalls weg. Aber gerade mit dem Hintergrund meiner Erkrankung nicht ganz so leicht umsetzbar. Auch wenn ich eigentlich fast mein ganzes Leben dort verbracht habe, wird es nun wohl wirklich Zeit, woanders meine Zelte aufzuschlagen. Ich glaube der Pfarrer ist mein kleinstes Problem, meine Familie ist da eindeutig das größere Übel. Egal, irgendwie wird es werden und mein erstes Ziel, wenn ich einigermaßen gesund bin, wird nicht "Arbeiten" sein. ;-)

Träumen ist ja erlaubt. Ob Träume dann letztendlich wahr werden, wäre dann eine andere Sache.

Ja, und meinem "Traum" heute nach Hause gehen zu dürfen, wurde nicht stattgegeben. Allerdings ist das Hämatom ein wenig kleiner geworden, aber ich bekomme wieder ständig Nasenbluten, da nun meine Blutwerte wieder sehr schlecht sind, also weiterhin Käfighaltung! ;-)

14.1.18 16:29

Letzte Einträge: Ein Kalender zum Advent, Geduld, Ich hab´ein Haus, ein Äffchen und ein Pferd ^^, Life is a journey, Und wiedermal wird es Weihnachten....

bisher 6 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Helga / Website (14.1.18 16:36)
Liebe Marie,
halte durch - der Pfleger meint es auch gut mit Dir. So ein Haus ist wirklich ein Klotz am Bein - vielleicht findest dann eine schöne Wohnung. Aber erstmal muss es Dir gut gehen, sonst krabbelst wieder auf dem Boden rum. Wollen wir hoffen, daß es doch noch besser wird. Meine Gedanken sind laufend bei Dir, da es mir zur Zeit auch bescheiden gaht.
GLG Helga


(14.1.18 18:49)
merry-n
Da ist wohl viel Geduld gefragt und dann nochmal Geduld. Sehr hart, aber nicht zu ändern! Aber deine Träume werden dir die Kraft geben, das alles durchzustehen und am Ende werden sich auch die Träume durchsetzen, die für dich die richtigen und wichtigen sind. Bis dahin lass sie einfach wild durcheinander wachsen und gedeihen. Viele schöne Träume wünscht dir merry-n


padernosder (14.1.18 22:05)
Hallo Marie,

Kaffee und Kuchen, das ist doch schon mal was! Und Du meinst, damit wäre der "Gesundheitsaspekt außer kraft gesetzt worden"??? Wie war das mit dem Diskutieren und dem Ablehnen von Vernunft?

Ich gebe ja zu, wir sollten Dir nicht "raten" wie einem kleinen Kind. Lieber esse ich eine Scheibe Brot mehr und sage dabei: Ein Bissen für mich, ein Bissen für Marie... ;-)

Was einen Neuanfang betrifft, da muß man natürlich auch bedenken, Heimat ist Heimat und Freunde sind Freunde. "Das" findet man woanders erst mal nicht vor. Doch bei diesem "Thema" werde ich Dir, wiegesagt, nicht raten. ;-)

Hoffentlich ist das "Hämotom" ;-) bald ganz verschwunden und der Käfig öffnet sich wieder. Zuhause ist es eben doch ganz schön. ;-)

So viele Smilies, da wirst Du Dich sicher freuen...




Twity-Autor / Website (15.1.18 17:33)
Ich finde es toll, wie du gerade in alle Richtungen denkst um Veränderungen zu bewirken. Sei es der Hausverkauf, eine berufliche Veränderung, ein Ortswechsel. :-) Du schmiedest Zukunfspläne und dies ist sehr optimistisch gedacht. Es geht langsam bergauf, in klitzekleinen Schritten und dies freut mich sehr für dich!

LG Twity-Autor


pally (15.1.18 19:52)
Hallo Marie, prima, Deine positive Einstellung zum Leben, trotz des "Feindes" in Deinem Körper. Vielleicht wird er auf diese Weise ein bißchen in seine Schranken verwiesen. Es würde mich für Dich freuen. Gruß pally


Anja Herbig / Website (15.1.18 20:31)
Hallo Marie,
DANKE für dein Kommi bei mir (sorry... kürzel..., bin weniger in der laune etwas zu schreiben).
Also 1. hatte ich da nur von mein Schatzi geschrieben, der keine Versicherung hat, sich verletzt hat, Kontosperung usw...! Konnte dass ganze wohl weniger in etwas zusammen fassen. Da ich doch sehr geschockt bin und er das GANZE immer noch auf so eine Leichte Schulter nimmt...
Heilige Scheiße halt..., der SATZ hat mich auch etwas an mich erinnert.
Ach, zu Zeit schreibe ich weniger und hatte auch die Idee mein Blog Passwort zu schützen.
Den irgendwie bin ich gerade eher auf YouTube zu gange und ansonsten singe ich viel.
Hoffe bei dir auf baldige große GESUNDHEIT.
Lass es dir gut gehen.
Herzliche Grüße
ANJA
PS: Mir sind hier auch etwas die Hände gebunden, via AMT usw. habe schon überlegt ob ich nicht doch schon Rente beantrage!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen