Marie (adel-verpflichtet) "Unser Himmel ist derselbe"
 
 

Ein Kalender zum Advent

„Du kannst Dir nicht einfach ein besseres Leben wünschen. Du musst rausgehen und es selbst erschaffen.“


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 

Hier nun ein kurzes selbstständiges ;-) Lebenszeichen von mir. Es geht mir ein wenig besser und ich bin wieder normal ;-) untergebracht. Wie ja bereits berichtet wurde, musste ich mich gestern einem Eingriff unterziehen, danach ging es mir nicht gleich wieder so wirklich super, aber ich habe mich wieder etwas berappelt und bin medikamentös nun ganz gut eingestellt. Das ständige Erbrechen durch die Chemos, schlägt sich halt auf die Gesamtsituation und vor allem das Herz-Kreislaufsystem nieder. Ich denke aber, dass bekomme ich in den Griff.

Ich fühle mich in Heidelberg weiterhin gut aufgehoben und in guten Händen. Eins ist ganz sicher, dort geschieht nichts, was keinen Sinn machen würde oder wo gar das Risiko zu hoch wäre. Das wäre nicht plausibel und für ein solches Fachzentrum dann schon fragwürdig. Wenn die Auswertungen bis zum Ende der Woche da sind und das Cancer Center in Houston auch noch seinen Senf dazu gegeben hat, werden wir sehen, in welche Richtung es tendiert. Entweder Operation oder erstmal so weiter. Scharf auf eine Lungenoperation bin ich nicht. Das steht außer Frage, allerdings wenn es der bessere Weg sein sollte, wurschtel ich mich da durch. Irgendwann wird dieser blöde Krebs doch mal kapieren, wer hier der Chef in meinem Körper ist und da sind Schalentiere eindeutig unerwünscht. ;-)

Zu Frank´s Eintrag von gestern: Im ersten Moment, nachdem er mir davon heute Mittag erzählte, war ich entsetzt und sauer, denn das war sicher nicht so, wie ich mir das gedacht hatte. In meinem Blog einen Eintrag zu verfassen, mhm….. Aber er hat es gut gemeint und ich verstehe seine Ängste. Das zur Zeit die Emotionen hochkochen und mir nahestehende Menschen, Angst um mich haben, verstehe ich ebenfalls. Daher alles gut! Allerdings mag ich diese Bauchpinselei und diese Beweihräucherung von meinen zwei liebsten Freunden nicht sonderlich. Wissen die, juckt die aber nicht. Meine Zugangsdaten bleiben weiterhin bei ihm, aber nur für den Fall der Fälle, denn „man weiß ja nie“! ;-)

Verliebt habe ich mich natürlich nicht @padernosder ;-) Jedenfalls nicht in Heidelberg. Und glücklicherweise bin ich auch nach den Op´s immer ohne Ehering aufgewacht. Meine Bedenken waren schon groß. Wer weiß, wer weiß, zu was ich mich im Delirium so hinreißen lasse. Ich schätze, die Ernüchterung meines Operateurs und selbsternannten Arztes meines Vertrauens, folgte auf dem Fuße. Denn mittlerweile ziert mich doch die eine oder andere Narbe und kaum sind die alten blauen Flecken fast verschwunden, folgen schon die nächsten. Kurzum schöner bin ich in den letzten 12 Monaten nicht geworden. Aber es geht ja hier auch nicht um den nächsten Schönheitspreis oder die nächste Misswahl, sondern eigentlich ganz einfach, ums Überleben. Und als Mensch werde ich immer dieselbe bleiben, meine Narben werden zu mir gehören, aber im Laufe der Jahre, verblassen.

So, nun bin ich doch wieder müde und ich dachte schon nach diesem Schlafmarathon, hätte ich erstmal ausgeschlafen.

Kurz und knapp: Mir geht es etwas besser, ich lebe noch und habe natürlich auch nicht vor, irgendetwas daran zu ändern! ;-)

Passt auf Euch auf und genießt jeden Moment! Danke für die lieben Wünsche.

 ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ich habe auch einen Adventskalender für Euch ;-) Ich weiß, ich weiß, die Hälfte ist rum, durch die letzten Tage bin ich spät dran, aber wie heißt es doch? Besser spät wie nie! Und er gefällt mir so gut!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ich gäbe Euch gerne einen Kalender, zum ersten Advent, in dem -  versteckt hinter kleinen Türchen, etwas ist, was jeder Mensch braucht und kennt.

Am 1. wäre hinter dem Türchen Verständnis, hinterm 2. Türchen ist Phantasie, hinterm 3. Humor, und dann kommt am 4. eine Portion Euphorie.

Hinterm 5. Türchen findet Ihr Hoffnung, hinter dem 6. eine Menge Zeit, und öffnet Ihr das 7. Türchen, entdeckt Ihr dahinter Geborgenheit.

Im 8. Türchen sind Spaß und Freude, im 9. da ist Zuversicht, hinterm 10. verbirgt sich Kraft und Stärke, im 11. ist Glück und im 12. ist Licht.

Hinterm 13. Türchen da ist der Glaube, am 14. findet Ihr Menschlichkeit, am 15. Trost und am 16. Frieden, hinterm 17. Türchen die Zuversicht.

Am 18. findet Ihr gute Gedanken, am 19. Achtung vor Mensch und Tier, am 20. Hilfe, fast alles ist offen, zu öffnende Türchen gibt’s nur noch vier.

Hinterm 21. kommt die Freundschaft und am 22. die Toleranz, am 23. die innere Ruhe – am 24. strahlt der Christbaum in seinem Glanz.

Hinter dem Türchen am Heiligen Abend, sind keine Geschenke, nicht Reichtum und Geld. Hinter diesem Türchen, da ist die Liebe, das Größte und Wichtigste auf dieser Welt.

Ich gäb´ Euch so gerne diesen Kalender, diesen Kalender zum (nun) dritten Advent, doch müsst Ihr sie alle selbst Euch suchen, die Dinge, die jeder Mensch braucht und kennt. (Verfasser unbekannt)

12.12.17 23:53

Letzte Einträge: Frühling vs. Herbst und der verwunschene Prinz ;-), Im Auge des Hurricans, Geduld, Ich hab´ein Haus, ein Äffchen und ein Pferd ^^

bisher 10 Kommentar(e)     TrackBack-URL


padernosder (13.12.17 02:12)
Hallo Marie,

ich war vielleicht ein bisschen streng mit Deinem "Vorschreiber", aber es ist wohltuend, Dich wieder zu lesen. Paß auf Dich auf!! und danke für den Adventskalender mit dem unbekannten Verfasser. ;-)


Helga / Website (13.12.17 07:13)
Moin liebe Marie,
hurra - die Welt hat Dich wieder . Es ist doch verständlich. daß sich die Menschen um Dich sorgen. Ich war echt erleichtert, daß Frank so offen berichtet hat. Nun hoffe ich, da0 dieses widerliche Tier in Dir mal aufgibt!
lg Helga


pagina (13.12.17 09:39)
Hallo, Marie - da isse ja wieder ... und schreiben kannse auch schon wieder!
Da sollteste dem Frank jetzt auch nicht mehr grollen, der hat uns schön aufm Laufenden gehalten ...ähm, vielleicht sollte er einen eigenen Blog hier aufmachen, dann wärs nicht so übergriffig mit dem Schreiben in Deinem Blog, das hat ja was von Tagebuchlesen ...aber heutzutage schreiben wir ja ALLE öffentlich ...äh ...achgottchen, ich freu` mir hier einfach nur den Ast ab, dass es Dir besser geht, Liebelein


Anja Herbig / Website (13.12.17 11:11)
Hallo Liebe Marie,
schön dass du da bist!
Ich würde dir so gerne etwas per Post zu kommen lassen!!!
Vielleicht schickst du mir ja mal eine Adresse, würde mich von HERZEN freuen!
Ansonsten... halt ein anderes mal.
Wünsche eine schöne Zeit und lass es dir nur gut gehen.
Ich denk an DICH.
Herzliche Grüße
ANJA


Indianwinter (13.12.17 13:31)
Liebe Marie,
wie bin ich erleichtert und freue mich, dich hier wieder persönlich zu lesen.
Aber man hat es Frank ja angemerkt, wie besorgt er war und dass er deshalb hier sich geäußert hat.
Es ist schön, dass es dir langsam bessergeht und ich wünsche dir von Herzen, dass es so weiterhin bleibt und du dich wieder ganz erholen kannst.
Danke auch für den tollen Adventskalender,
GLG, Barbara


mausfreddy (13.12.17 13:57)
Hurra!
Du kannst wieder selbst schreiben.
Frank hat es gut gemeint und war sehr besorgt.
Weiterhin wieder gute Besserung.
LG mausfreddy


pally (13.12.17 18:46)
Hallo, Marie, schön Dich wieder persönlich zu hören bzw. zu lesen. Aber nach dem gestrigen Eintrag von Frank hatte ich schon das Schlimmste befürchtet. Um so mehr freut es mich, dass Du wieder eine Hürde überstanden hast. Bleib man noch ein bisschen bei uns! Dein Adventskalender, mal ganz ohne Schokolade und Schnickschnack, gefällt mir. Und wahre Gedanken die sich hinter jedem Türchen verbergen. Auch Dir noch eine besinnliche Adventszeit, pally.


Twity-Autor / Website (15.12.17 13:11)
Hallöchen Marie,

auch ich freue mich, dass es dir wieder etwas besser geht.
Und ich wünsche dir von Herzen, dass es jetzt stetig immer besser wird. :-)

Die Weihnachtszeit ist natürlich eine Zeit des Glaubens und der Glaube hat schon so manchen Berg versetzt! :-) Obwohl es dir selber nicht gut geht, gibt du anderen Menschen Trost und Hoffnung. Dein Weihnachtskalender ist einfach Spitze, lieben Dank Marie! :-) Und weiterhin alles, alles Gute!


(15.12.17 16:37)
merry-n
Liebe Marie, ich bin so erleichtert, dass es dir besser geht! Dass du schon wieder so einen genauen Lagebericht und dazu so einen wunderschönen Kalender schickst, finde ich großartig!
Alles Gute für dich! Ich glaube, du bist wirklich eine ganz wunderbare Frau! Weiterhin gute Besserung!


Elisabeth (19.12.17 19:09)
Hallo Marie,
gut zu hören, dass es dir ein kleines bisschen besser geht. Jetzt wird's aber höchste Zeit, dass es Dir mal wieder richtig super geht...aber ich bin sicher, deine Ärzte arbeiten dran. Und du natürlich auch! Ich wünsch dir das Beste, halt durch und bleib stark!
Schöne Adventszeit, der Kalender ist total nett!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen