Marie (adel-verpflichtet) "Unser Himmel ist derselbe"
 
 

Mäuse-Luftwaffe und so ;-)

"Der Weg liegt nicht im Himmel. Der Weg liegt im Herzen!" (Buddha)
 
Etwas erledigt von der doch sehr strapaziösen Heimreise, bin ich heute Mittag wieder zu Hause angekommen. 
Ich werde in den nächsten Tagen noch ein wenig davon berichten. ;-)
 
Das herrliche Herbstwetter bei über 20 Grad, strahlend blauem Himmel und Sonne pur, lockte mich, trotz bleiernder Müdigkeit, nochmal nach draußen. Wie so oft, führte mich mein Weg entlang der mittlerweile abgeernteten Felder, hoch zum Wald. Meine zwei Esel freuten sich regelrecht und es war einfach schön, wieder dort gewesen zu sein.
Die Koppel der Beiden liegt ja, neben dem alten kleinen Friedhof. Im hohen Gras, neben einem alten Grabstein, sah ich etwas zappeln. Als ich mir die Sache etwas näher betrachtete, entdeckte ich eine abgestürzte Fledermaus. Ehrlich gesagt, wusste ich nicht so recht, wie ich mit dem kleinen doch sehr filigranen Wesen umzugehen hatte und nahm sie erstmal mit meinem Schal auf.
 
Das Gebiß der Fledermäuse ist sehr spitz und scharf und einen Biss wollte ich dann doch nicht unbedingt riskieren, zumal Fledermäuse sehr oft Tollwutviren in sich tragen. 
Ich nahm sie dann mit nach Hause und rief bei der NABU an, da ich nicht wusste was ich so direkt hätte tun können, bzw. wie ich denn der Fledermaus hätte helfen können.
 
Im Endeffekt konnte ich auch so gar nicht viel tun. Ich gab ihr ein paar Wassertröpfchen ans Schnäuzchen, welche sie auch aufleckte. Mit zerquetschten Mehlwürmern konnte ich gerade nicht so wirklich dienen, die waren mir gerade ausgegangen. ;-) 
Mit etwas Umstand setzte ich sie dann auf einen Balken im Giebel und hoffte, dass sie mit Beginn der Dämmerung es selbstständig schaffte, wieder zu starten.
 
In einer Decke eingewickelt habe ich diesen Vorgang dann auch eine Weile beobachtet und glücklicherweise schaffte sie es und war dann auch recht schnell verschwunden.
Hach, das war ja schon irgendwie ein schönes Erlebnis und ich hoffe doch, dass es ihr nun wieder gut geht und sie sich an einigen Insekten satt fressen konnte.
 
 
 
In den nächsten Tagen habe ich einiges um die Ohren. Viele Termine wahrzunehmen und viele Entscheidungen zu treffen. Wirklich weitergekommen und entscheidungsfreudiger bin ich in meinem "Urlaub" nicht geworden. 
 
Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack:
 
 
Ok.....noch ein kleines markantes Detail....
 
 
Letztendlich war alles ein wenig "anders" wie ursprünglich geplant, aber dazu dann bald mal mehr!
 

15.10.17 22:11

Letzte Einträge: Frühling vs. Herbst und der verwunschene Prinz ;-), Im Auge des Hurricans, Ein Kalender zum Advent

bisher 11 Kommentar(e)     TrackBack-URL


padernosder (15.10.17 22:42)
Hallo Marie,

nun machst Du mir aber das Blogger-Leben schwer, wenn Du solch interessante Tier-Berichte schreibst. ;-)

Ein wenig schmunzeln mußte ich angesichts der unterschiedlichen Unterbringung von Mensch und Tier: Hier das teuere Luxushotel und dort der blanke Dachbalken, als Sprungbrett für die Freiheit. ;-)

Schöner Bericht, und auch bei Dir gibt es ja jetzt dankenswerter Weise eine "Fortsetzung"... Aber ganz ohne Spaß: Laß es ruhig angehen. ;-)


Faradei (15.10.17 23:44)
Liebe Marie, dein Da-sein erleichtert und erfreut mich zutiefst.
10 Tage können eine Ewigkeit sein.


Helga / Website (16.10.17 07:52)
Moin liebe Marie,
schön, daß der kleine Urlaub Dir gut bekommen ist . Drücke Dir ganz fest die Daumen, daß die nächste Termine gut überstehst. Mit der Fledermaus warst auch mutig .
LG Helga


Frank (16.10.17 10:52)

Du turnst mit einer Leiter und nur einer Hand, da ja die Fledermaus wohl auf der anderen Hand war, ganz alleine auf deinem Balkon rum ?
Die Sache ist ja irgendwie rührend und niedlich, aber wohl auch nicht ungefährlich, wenigstens ist es gut gegangen. du machst Sachen.
Ich bin froh das du wieder da bist, deine Spontanaktionen regen mich immer gewaltig auf.

HDL


Indianwinter (16.10.17 14:32)
Hallo Marie,
du scheinst dich etwas erholt zu haben und klingst nicht mehr so hoffnungslos.
Auch das Erlebnis mit der kleinen Fledermaus hat dir Freude bereitet und nun drücke auch ich weiter dir die Daumen für deine nächsten Entscheidungen und Termine!
GLG, Barbara


Pascale / Website (16.10.17 20:21)
Ich hoffe, Du genießt das goldene Herbstwetter:-)
Liebe Grüße


ide02 (16.10.17 22:09)
Ich freue mich schon auf deinen Reisebericht. :-) Hoffentlich hast du viele schöne Eindrücke mit nach Hause nehmen können,damit du an weniger guten Tage aus ihnen Kraft sammeln kannst!Da muss ich immer an Frederik die Maus denken.Kennst du die Geschichte?


Elisabeth (16.10.17 22:53)
Super, dass Du in Dubai warst :-D Ich hoff es war eine feine Zeit und Du hast es trotz allem auch ein bisschen genießen können.
Im Hier und Jetzt leben und den Augenblick genießen, so heißt die Devise!!! Du machst alles richtig, find ich...auch wenn's für Deine Freunde und Familie sicher oft ziemlich schwer ist, sich nicht allzu viele Sorgen zu machen.
Alles Gute für die kommenden Tage, bleib stark und lass Dich nicht unterkriegen! Ich halt Dir die Daumen, alles Liebe,
Elisabeth


mausfreddy (16.10.17 23:24)
Hallo!
Du hast die kleine Fledermaus gerettet. Das finde ich super.
Dein Urlaub scheint dir gut getan zu haben. Das sind positive Erlebnisse. Ich hoffe es geht jetzt weiter so für dich. Ich drücke die Daumen. L G Doris


Mirco / Website (17.10.17 03:13)
Hallo Marie,

Dein Urlaubsziel konnte ich natürlich anhand des Bildes leicht erraten. Ich hoffe Du konntest dich erholen, um einigermaßen gerüstet zu sein für die kommenden sicherlich sehr schweren Tage. Ich wünsch dir ganz viel Glück! und drück fest die Daumen!

Viele Grüße aus Ningbo

Mirco


Twity-Autor / Website (17.10.17 20:33)
Du warst ganz schön mutig was die Fledermaus betrifft. :-) Nicht jeder hätte sie aufgehoben und mit nach Hause genommen. Aber ein süsses Erlebis mit Happy End ist es dennoch. Obwohl Fledermäuse nicht wirklich süß sind. :-)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen