Startseite
    Krankheitsverlauf
    Beruf
    Ich - Marie
    Schicksal
    Katastrophen
    Gedanken
    Besonders wertvoll
    Erinnerungen
    Familie und Freunde
    Hoffnung
    Zukunft
    Dies und das
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Fulda Mosocho Projekt - "gegen Genitalverstümmelung"
   Welthungerhilfe Zimbabwe
   Aktion gegen Hunger Zimbabwe
   DKMS
   Impfaktion in Afrika
   Deutsche Kinderkrebsstiftung
   Ärzte ohne Grenzen
   Elisabeth-Die Legende einer Heiligen
   
Letztes Feedback
   19.08.17 18:09
    Liebe Marie, meine Frau
   19.08.17 18:11
    ja das ist ein problem.
   20.08.17 12:20
    Hallo Marie, ich drücke
   22.08.17 08:19
    ja die unvernunft.......
   22.08.17 08:25
    Moin Marie, Hauptsache
   22.08.17 13:54
    ...Lungenentzündung ist

http://myblog.de/marie-adel-verpflichtet

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Zurück ins Leben.....welches Leben?

 - Sich gegenseitig gut tun, darum geht es! -

Jetzt sitze ich gerade im ICE auf dem Weg nach Hause....Ich wäre gerne noch länger geblieben, aber ich muss ja heute noch mit der "Anti-Krebs-Therapie" beginnen. Sylt, immer wieder eine Reise wert, meine Oma hat dort seit ewigen Zeiten eine kleine Eigentumswohnung und eigentlich bin ich dort viel zu selten. Dabei ist es so einfach.

Ich habe Angst! Angst, dass ich die Medikamente nicht vertrage (ist bei mir immer so eine Sache, ich vertrage nicht mal Analgetika...), Angst das ich mir gerade selbst was vor mache. Ich weiß, dass ganze ist kein Schnupfen und böse Zungen behaupten, mir fehlt der nötige Ernst, um mit der Sache adäquat umzugehen. Haha, sehr witzig. Wer ist Ernst? Ich glaube ich bin mir schon bewusst was das Ganze für mich bedeutet, ist ja nicht so das ich die meiste Zeit meines Medizinstudiums geschlafen hätte....außerdem bekomme ich das ja immer und immer wieder von meinem Bruder gesagt!

Fazit: Ich werde mein Leben leben. Wer weiß wie lange noch (aber das weiß ja im Endeffekt keiner), ich werde baldmöglichst wieder arbeiten, ich werde Spaß haben, ich werde reisen, ich werde weiterhin nichts auf Meinungen "Anderer" geben, ich werde mir meine Ironie, meinen Sarkasmus und meine Zynik bewahren. Entweder man kann damit umgehen oder eben nicht. Vielleicht gibt es ja ein Happy End! Vielleicht finde ich irgendwann so ganz durch Zufall einen kompatiblen Partner (das wird schwer für ihn)

Ich habe in den letzten 10 Jahren keinen Partner gesucht. "NEVER"! Ich werde auch weiterhin keinen suchen! NÖ! Entweder es passt und einer schafft es mich zu bändigen, mir den richtigen Weg zu weisen, mir Grenzen zu setzen, zu zeigen was Liebe ist, bedeutet oder wie es sich anfühlt zu lieben und geliebt zu werden, oder halt eben nicht! Es ist nicht so, dass es in den letzten Jahren keine Möglichkeit gegeben hätte, einige! Aber es war nie so, dass ich hätte sagen können, ok, dass ist es wert.


2.1.17 12:37


Anti-Krebs-Therapie .... und so

- Urteile niemals über Menschen, die in einer Situation sind, in der Du noch nie warst! -

Gestern  habe ich meine 1. " Anti-Krebs-Infusion" bekommen. Ich habe es sogar recht gut vertragen. Nur etwas übel und schwindelig, aber ansonsten ging es. Da kenne ich ganz andere Sachen aus der letzten Zeit. Morgen gibt es dann Immunprophylaxe und Eisen. Etwas aufpassen vor wilden Keimen muss ich wohl, dass ist an der Arbeit nicht immer so ganz einfach...aber das wird mich schon nicht umhauen. Das Immunsystem wird halt ziemlich runtergefahren, von daher muss ich halt etwas vorsichtig sein. Aber wird schon.

Nächsten Montag fange ich wieder an zu arbeiten! *hüpf, Hach ich freue mich schon. Ich habe das alles so vermisst. Von Nachtdiensten bin ich erstmal freigestellt. Somit erstmal nur Tagdienste. Im Februar habe ich dann gleich ein Wochenendseminar in Hannover, da freue ich mich auch irgendwie drauf. Weil das alles bedeutet einfach "Normalität" für mich.

Alles in allem war heute ein etwas seltsamer Tag. Ich bin etwas verwirrrt, aber auch positiv überrascht. Es gibt nicht so arg viel womit man mich tatsächlich überraschen kann, aber so das eine oder andere dann wohl doch.

Am Donnerstag kommt meine Tochter aus Dubai zurück. Ich freue mich schon. Nächste Woche hat sie Geburtstag. Schon wieder ein Jahr vorbei. Das zeigt mir auch, dass sie sehr bald ihren eigenen Weg geht. So wirklich darf ich noch gar nicht daran denken.

3.1.17 16:28


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung